Mit »Wrecklamation« wurde auf der Revision 2018 ein XM-Lied der besonderen Art gezeigt. Bei XM Dateien handelt es sich um ein altes Dateiformat für Musikdaten, in dem alle Noten und Samples von jedem eingesehen werden können. Dies wird in vielen Musikplayern dazu genutzt, während des abspielens die Noten zu zeigen. Die drei Macher des Liedes nutzten diesen Umstand, um typische Demoszene-Effekte in das Lied hinein zu programmieren, ohne die eigentliche Musik negativ zu beeinflussen. Hierbei werden leere Kanäle mit samplelosen Noten so gefüllt, dass jedes Notenblatt einen Frame eines Effekts anzeigt. Die Illusion der Animation wird geschaffen, indem das Lied sehr schnell zwischen verschiedenen Pattern hin und her springt.

Wie macht man das?

In eine Video von mehr als achtzig Minuten wird ausführlich erklärt, wie dies im Detail funktioniert. Sehr detailliert gehen zwei der Entwickler auf das Lied, die Gegebenheiten und die Techniken ein. Der Blick hinter die Kulissen wird somit einem der besten Szene-Releases der letzten Jahre absolut gerecht.

Nordlicht 2018
ByteGame Datenschutzerklärung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments