Gravitation Art veröffentlichte einen deutschsprachigen Dokumentarfilm über die kaum bekannte Demoszene. Im knapp 95 minütigen Film wird auf die Geschichte und Gegenwart der Subkultur eingegangen und ausführlich gezeigt, was die Bedeutung von kunstvoller Programmierung ist.

Das Bildmaterial zeigt neben vielen Demos und Intros auch die im August abgehaltene Demoscene-Party “Evoke” in Köln. Interviewt wurden langjährige Mitglieder der Szene und Experten, die sich zu verschiedenen Themen der Subkultur äußerten.

Die Dokumentation kann auf YouTube kostenlos angeschaut werden.

Link: Die Demoszene – Digitale Unendlichkeiten

Schöner programmieren Teil 1 - Disziplin
Deadline 2016 steht vor der Tür
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments