Michael Pachter, ein Video Game, social und digital Media Analyst scheint kein Freund von PC-Spielern zu sein. In einem Interview mit Daily Star nannte er PC-Spieler u.A. “arrogante Schwachköpfe” und gab an, sie würden sich “wie Rassisten” benehmen.

“PC gamers are arrogant twits who are convinced what they do is better than what anybody else can possibly do,”

Mit solchen Aussagen wird der polarisierende Patcher sicherlich keinen Beliebtheitspreis gewinnen, zumindest nicht unter den PC-Spielern. Seine Aussage, PC Spieler würden sich wie Rassisten benehmen und nicht mit anderen Plattformen vermischen wollen, könnte man auch auf Konflikte zwischen manchen XBOX und PlayStation Spieler anwenden. Differenzierter und richtiger wäre, dass es überall, unabhängig von der Plattform, arrogante Schwachköpfe gibt. Das hat nichts mit der Plattform, sondern mit dem Individuum zu tun.

Roboterstimme mit Audacity
PlayStation 4 Pro reicht nicht für 4K?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments