StartTutorialsGame MakerAktienkurs zeichnen

Aktienkurs zeichnen

  • 2 Monaten her
  • 2Minuten

Mit den Zeichenfunktionen des GameMakers sind viele Dinge möglich. Ein Beispiel dafür sind Aktienkurse. Vor allem in einer Wirtschaftssimulation kann man diese gut gebrauchen. Das nachfolgende Tutorial zeigt, wie das mit generierten Zufallswerten funktioniert.

Wir brauchen einen Font für die Beschriftung (fnt_beschr), ein Objekt (obj_aktientest) und einen Raum, den ich auf 1024*768 Größe eingestellt habe. Die zwei Relevanten Events im Objekt sind Create und Draw. Im Create generieren wir einen Kurs, den man sonst entweder aus einer Datenbank holt oder für ein Spiel am Start oder einem entsprechenden Startpunkt generiert.

Create-Event

Die Variable kurs[0] ist ein eindimensionales Array. Anders gesagt, eine Liste, die im Beispiel mit 70 zufälligen Werten gefüllt wird. Um diese Liste zu erstellen, brauchen wir die for-Schleife. Nachdem wir den ersten Wert (zwischen 10 und 35) erstellt haben, füllen wir die restliche Liste. Der nächste Wert weicht vom vorherigen Wert -5 bis +5 ab. Wenn der Wert kleiner ist als 1, wird er auf 1 gesetzt. Null oder negative Zahlen gibt es hier also nicht.

Nun haben wir unsere Werte, jetzt müssen wir diese auch zeichnen.

Draw-Event

Am Anfang zeichnen wir das Gitter und beschriften es mit Werten. Auch hierfür benutzen wir eine for-Schleife. Anschließend wird der Aktioenkurs in roter Farbe gezeichnet. mit draw_line_width zeichnen wir vom Ausgangspunkt bis Endpunkt mit einer Linienstärke von 3. i beginnt hier mit 0, im Create-Event war es 1, weil wir davor schon den Ausgangswert bestimmt haben. Wenn Du Dir genauer ansiehst, wie das Gitter gezeichnet wird, also die Koordinaten, dann verstehst Du auch, warum die Positionen x und y beim Kurs so komplex wirken. Wir müssen den Werten schließlich Positionen auf dem Bildschirm zuordnen. Wir beginne also bei 30 Pixeln und haben einen Abstand von 340. So werden Gitter und Aktionkurs jeweils versetzt.

Bedenke, dass wir das Gitter auf 10×10 Felder aufgeteilt haben, aber 70 Aktienwerte darauf verteilen.

Das Beispiel kannst Du selbst weiter verfeinern, indem Du aus den festen Werten Variable machst, die Du im Creat-Event definierst. So kannst Du den Aktienkurs in Zukunft noch viel besser steuern.

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann würden wir uns sehr über Unterstützung freuen.

Sven Gramatke//www.gravitationart.com/
Schreibt gelegentlich Artikel. Schwerpunkte sind Gamedesign, Programmierung (GML, PHP und JS), Retro und Berichte.

2 Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

NEWS

ByteGame News

Gamedev Podcast 52 – Game Therapy

0
Wer in den letzten 20 Jahren eine deutsche Tagesklinik schon mal von innen gesehen hat, kennt vielleicht Cogpack. Bei Cogpack kann man am PC...
GameJam-Logo von ManaSoup-GameJam (irgendwas mit Pizza)

Manasoup GameJam

0
Die drei-tägige Manasoup GameJam startet am Freitag, den 03.12.2021! Bei dieser deutschsprachigen GameJam der Gamedev-Discord-Community Manasoup-Network (in Kooperation mit Game Dev Podcast und dem Magazin...
ByteGame News

Multiplayer in Godot 4.0

0
Im Godot-Blog gibt es nun einen Beitrag über das neue Multiplayer-Replikationssystem, das für Godot 4.0 entwickelt wird. Darin werden die Konzepte vorgestellt, auf deren...

Echtzeit-Charakteranimationsschulung in der Unreal Engine

0
Animationen sind ein wichtiger Bestandteil jeder Storyline. Neben der Vielzahl von Objekten, die man in der Unreal Engine animieren kann - Charaktere, Objekte, Materialien...
ByteGame News

Rudi ist der beste Spürhund!

0
Bei A Swift's Live 2 - The Journey hat der Hund Rudi eine Schnüffel-Fortbildung genossen und kann nun besser schnüffeln denn je. Als Resultat...
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x